INFO

<strong>Wer sich heute f√ľr ein modernes Heiz- und K√ľhlsystem seines Eigenheimes und/oder Wintergartens entscheidet, sollte auf eine Kombination aus </strong>W√§rmepumpe und Klimaanlage<strong> zur√ľckgreifen. Dabei steht auch der Aspekt der Nutzung regenerativer Energien und somit der aktive Umweltbeitrag mit an oberster Stelle.</strong>

Der Kostenfaktor f√ľr die Erstanschaffung ist mit dem einer herk√∂mmlichen Heizanlage vergleichbar. Der sp√§ter erzielte Sparfaktor stellt die Anlage weiter in den kommerziellen Vordergrund.

Auf diese Weise l√§sst sich eine gesundheitlich f√∂rdernde Wohltf√ľhlatmosph√§re bei durchschnittlich 21 ¬įC und 50 % relativer Luftfeuchtigkeit ganzj√§hrig realisieren. Wobei das Bewusstsein f√ľr den Heizeffekt bei den Menschen naturgem√§√ü stark verankert ist. Die Anschaffung einer Klimaanlage jedoch erst langsam zum Standardprogramm wird.

√Ėkologie gepaart mit √Ėkonomie

Grunds√§tzlich kann sich die W√§rmepumpe aus der Luft, der Sonne und der Erdw√§rme (Grundwasser) bedienen. Die Klimaanlage ben√∂tigt f√ľr ihre Betreibung die Sonne (Solaranlage), setzt also den eigentlichen Ausl√∂ser von Hitze und Schw√ľle sofort wieder als Energielieferant um. Aber auch die Ansammlung von Menschen, Beleuchtungsk√∂rper, starker Einsatz von w√§rmeabgebender Elektronik, etc. kann den Einsatz einer Klimaanlage immer wieder n√∂tig machen.

Gerade im Neubaubereich - und hier vor allem in der Sektion Fertighaus und/oder in der Verbindung mit einem Wintergarten - ist die Anschaffung einer W√§rmepumpe, einer Klimaanlage oder einer Photovoltaikanlage zur kompletten Stromversorgung grunds√§tzliches Programm. Zus√§tzlich ist aber in jedem Fall auch auf eine effektive Beschattung des Wintergartens zu achten. Der Bauherr wird eingehend beraten und √ľber die unz√§hligen Vorteile fachm√§nnisch aufgekl√§rt. Im herk√∂mmlichen Bauwesen muss dazu in den meisten F√§llen ein ausgewiesener Fachbetrieb konsultiert werden. Informationen hierzu erh√§lt man oft auf regionalen Messeveranstaltungen oder √ľber das Internet.

Ebenfalls gilt zu beachten, da√ü der Einsatz eines Heiz-, K√ľhl- und Bel√ľftungssymstems (Vgl. Stichwort: Passivhaus), dessen Hauptziel die Verwendung regenerativer Energien ist, finanziell durch die √∂ffentliche Hand gef√∂rdert werden kann. Extrem g√ľnstige Darlehen erm√∂glichen hier weitere hohe Einsparungen.